Staatsstraße 2303, Burgsinn - Gemünden a. Main - Vollsperrung

Staatsstraße 2303, Vollsperrung
Pressemitteilung des Staatlichen Bauamtes Würzburg vom 11.04.2019

Staatsstraße 2303, Burgsinn - Gemünden a. Main; Neubau Ortsumgehung Rieneck;
Information zu den Bauarbeiten und der Vollsperrung

Mittlerweile haben die Arbeiten für den 2. Bauabschnitt der OU Rieneck begonnen.

Die bestehende Staatsstraße 2303 zwischen Schaippach und Rieneck wird wie vorgesehen ab dem
06. Mai 2019 für 10 Wochen bis zum 13. Juli 2019 voll gesperrt.

Während der Dauer der Vollsperrung werden der Anschluss Ost und die Weiterführung nach Schaippach vollständig hergestellt. In dieser Zeit wird der überörtliche Verkehr ab Burgsinn über Fellen, Ruppertshütten und Langenprozelten umgeleitet.

Zusätzlich werden kommunale Forstwege für die Anlieger zwischen Rieneck und Schaippach freigegeben.

Für den ÖPNV und die Rettungsdienste wird der Privatweg des SOS-Kinderdorfes Hohenroth, der von Schaippach nach Rieneck führt, befestigt. Die Fahrt über Hohenroth wird nur für berechtigte Verkehrsteilnehmer freigegeben. Die Straße wird mit Hilfe einer Schranke für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Bis zur endgültigen Fertigstellung der Ortsumgehung wird der Verkehr wieder über die Ortsmitte geführt.

Währenddessen wird der Lückenschluss zwischen dem Anschluss Ost und dem bereits bestehenden Kreisverkehr und der Sinnbrücke Süd gebaut, sodass mit der Verkehrsfreigabe der Ortsumgehung Rieneck bis zum Ende des Jahres gerechnet werden kann.

Für die entstehenden Verkehrsbehinderungen bitten wir die Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.

Staatliches Bauamt Würzburg
Fachbereich Straßenbau
Dr. Julia Sauer

Aktuelle Nachrichten

Staatsstraße 2303, Burgsinn - Gemünden a. Main - Vollsperrung

Energetische Sanierung Bürgerzentrum inkl. Ertüchtigung Brandschutz und Barrierefreiheit – Umfang der Maßnahme

Bürgerinformationssystem (BIS) und Ratsinformationssystem (RIS) sind online

Bildband Stadt Rieneck „Ihre Zeitreise in die Vergangenheit“

Neuregelungen im Melderecht