Stadt Rieneck


Liebe Rieneckerinnen und Rienecker, 

in der zweiten Bürgerinfo der Stadt Rieneck in diesem Jahr möchte ich wieder über einige Punkte informieren. 

Stadtentwicklungskonzept: Der aktuelle Stand

Bis Ende des Jahres wird die Stadt Rieneck gemeinsam mit dem beauftragten Büro das Integrierte Nachhaltige Stadtentwicklungskonzept (INSEK) abgeschlossen haben. Gemeinsam mit unseren Beratungsbüros und auch gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeiten wir die Grundlage dafür, dass Rieneck auch in vielen Jahren noch liebens- und lebenswert bleibt.

Der aktuelle Stand ist grafisch hervorragend in einer Präsentation aufbereitet, welche sich online unter www.rieneck.de/insek findet. Als Zwischenstand lässt sich sagen, dass als Schwerpunktthemen neben vielen anderen Handlungsfeldern

Vorschaubild

• die Sicherung der Nahversorgung in Rieneck,
• die Situation im ruhenden und fließenden Verkehr und
• die Leerstands- und Gebäudesituation im Stadtgebiet

definiert wurden. Zu allen Themen sind wir im Austausch mit den beteiligten Stellen und werden in Kürze aller Voraussicht nach auch mittels einer Verkehrsanalyse und mit einer Kontaktaufnahme an die Besitzer einer Leerstandsimmobilie tätig werden. Wichtig ist uns als Stadt insbesondere der Austausch mit den Geschäftsführern der Laden Rieneck UG, vor allem vor dem Hintergrund eines angedachten Neubaus. 

Gerade dieses Thema möchte ich zum einen zum Anlass nehmen, um alle Rieneckerinnen und Rienecker um die Geduld und die Zeit zu bitten, die ein solch komplexes Konzept nun mal erfordert – egal was wir gemeinsam tun, es muss gut werden und dauerhaft erfolgreich sein.

 

Zum anderen möchte ich den Anlass des zweijährigen Ladenjubiläums nutzen, um mich bei jedem Einzelnen, egal ob angestellt oder ehrenamtlich tätig, in diesem Team auf das herzlichste zu bedanken und auch alle anderen Gewerbetreibenden, Einzelhändler und Gastronomen in diesen Dank mit einzubeziehen: Ihr macht – gerade in diesen oft schwierigen Zeiten - einen tollen Job und ich bitte jeden im Ort, unsere Unternehmer bestmöglich zu unterstützen!

 

Sanierungsgebiet Kernstadt – Wichtige Info für Immobilienbesitzer
Die Entwicklung unserer Stadt steht und fällt mit den Gebäuden und den Menschen, die in Ihnen wohnen. Dazu zwei erschreckende Werte (zu den Gebäuden, nicht zu den Menschen 😉), ebenfalls zu finden in der vorgenannten Studie unter www.rieneck.de/insek

• In Rieneck stehen in Summe rund 60 Wohngebäude leer. Zusätzlich nochmal rund 65 Gebäude unterliegen einem erhöhten Leerstandsrisiko.
• Rund 95% der in einer Untersuchung von 1996 definierten Gebäude weisen auch heute noch einen Sanierungsbedarf auf.

Die Stadt Rieneck plant, in den nächsten Jahren mit Unterstützung des Freistaates Bayern und anderer Verfahrensbeteiligter städtebaulich stark aktiv zu werden. Dies geht immer nur Hand in Hand mit den Immobilienbesitzern. Daher folgende Hinweise:

• Wir werden in absehbarer Zeit eine Befragung von Eigentümern von Leerstandsimmobilien durchführen. Die Stadt Rieneck bittet die Immobilienbesitzer hier um aktive Beteiligung und bietet in diesem Zusammenhang auch gerne weiterführende Beratung an.
• Wesentliche Teile der Kernstadt sind nicht nur als Ensembledenkmal geschützt, sondern sind auch förmlich festgestelltes Sanierungsgebiet. Hier gilt die Gestaltungssatzung der Stadt Rieneck, die in gedruckter Form in der Verwaltung oder online (https://www.rieneck.de/verordnungen-satzungen-bekanntmachungen) zu finden ist. Ich weise eindringlich darauf hin, dass bauliche Veränderungen im Geltungsbereich der Satzung (z. B. auch ein Fassadenanstrich oder der Austausch von Rollläden) im Einvernehmen mit der Stadt Rieneck vorzunehmen sind. Sonst besteht tatsächlich die Gefahr eines Rückbaus oder einer Geldbuße – und das wollen wir alle nicht! Im Gegenzug besteht häufig die Möglichkeit, Förderung aus unserem Kommunalen Förderprogramm in Anspruch zu nehmen (online unter obigem Link oder als Infoblatt bei der Stadt Rieneck, Bauamt) und bis zu 30% der anrechenbaren Kosten zu erhalten.
• Für sanierungsinteressierte Immobilienbesitzer bietet das Regionalmanagement Main-Spessart am 05.05.2021 um 19.00 Uhr einen Online-Vortrag an („Steuerliche Möglichkeiten bei Sanierung“). Anmeldung unter regionalmanagement@lramsp.de

Bestand an Regenwasserzisternen

Dieser Bürgerinfo liegt ein Erfassungsbogen zur Rückmeldung von Regenwasserzisternen bei. Wir bitten jeden Besitzer einer Zisterne (egal ob Privatperson oder Gewerbe) um eine Rückmeldung per Brief, Mail, Fax oder Online-Formular auf der Website. Wer keine Zisterne besitzt muss nichts unternehmen.

Jedem von Euch wünsche ich von Herzen alles Gute, Gesundheit und Lebensfreude in diesen herausfordernden Zeiten.

Herzlichst
Sven Nickel, 1. Bürgermeister

Kurzzusammenfassung
Bürgerinfo 02/2021 | Aktueller Stand des Stadtentwicklungskonzepts